Meine Must-Haves in der kalten Jahreszeit

by - Montag, Dezember 16, 2019


Eisigekälte, Temperaturen von -15 Grad oder einfach nur ganz viel Schnee. Werden wir wahrscheinlich nicht bekommen. Wobei ein wenig Schnee an Weihnachten ein Traum wäre. Trotzdem ist es momentan sehr frisch. Vor allem wenn es zusätzlich nass ist, friert man sehr leicht. Deshalb habe ich zu dieser Jahreszeit ein paar Must Haves, die ich euch heute präsentieren möchte. 



Eine warme Winterjacke


Hier gibt es natürlich eine breite Auswahl. Wie zum Beispiel Teddyjacken, Daunenjacken oder Bomberjacke. Ich bevorzuge an richtig eisigen Tagen einen Mantel. Da dieser etwas länger ist und auch die Lendenregion schön warm hält. Ist es draußen etwas milder, greife ich auch ganz gerne mal zu normalen Jacken. Am Liebsten habe ich eine dicke Steppjacke oder ein warmer Mantel mit Innenfutter. Die Jacke soll aber nicht nur warm halten, sie soll auch optisch gut aussehen. Außerdem finde ich eine integrierte Mütze nicht schlecht. Ich trage zwar meistens eine Strickmütze. Aber sollte es anfangen zu regnen oder zu schneien, ist die Mütze an der Jacke praktisch. Vor allem wenn man keinen Schirm aufspannen kann, da man mit dem Kinderwagen unterwegs ist. 




Kuschelige Pullover


Für uns Frauen ist ein warmer Pullover im Winter ein muss. Er kann gar nicht kuschelig genug sein. Ich als Frostbeule, mag es mich einzukuscheln. Wenn mir eisig ist, werde ich ganz schnell zickig. Aber solange es mir gut geht, ich mich in meine Kleidung kuscheln kann, bin ich zufrieden. Jan möchte nämlich auch bei den kalten Temperaturen raus. Er ist ja gut warm eingepackt. Außerdem möchte man die Weihnachtszeit auch auf dem Weihnachtsmarkt genießen oder hat Termine. Nur in dem warmen Bett bleiben geht nicht. Aus diesem Grund, brauche ich meine warmen Pullover.

Beim stöbern im Internet habe ich etwa diese tollen Diesel Pullover entdeckt. Sie sind momentan sogar reduziert. Wäre doch eine schöne Geschenkidee zu Weihnachten.




Wärmende Accessoires

Bei der Kälte neigt man ganz schnell zu Ohr- oder Halsschmerzen. Deshalb gehe ich nie ohne eine Mütze und einen kuscheligen Schal aus dem Haus.Mein Mann meint ja immer, dass ich eine Decke mit mir rumschleppe. Was natürlich seine Vorteile hat, falls man irgendwo ist und friert deckt man sich einfach mal zu. Was soll ich sagen, ich liebe einfach den XXLSchalen TrendBei Mützen bevorzuge ich eine mit Bommel. Wobei auch Beanies richtig toll aussehen können. Hier kommt es darauf an, welchen Look ihr tragen möchtet. Was mir an anderen auch immer gut gefällt ist ein Stirnband. Für mich habe ich aber noch nicht das passende gefunden. Ein weiteres wichtiges Accessoire für die eisigen Tage sind Handschuhe. Hier gibt es auch wieder verschiedene Modelle. Bisher habe ich nur Strickhandschuhe in verschiedenen Farben. Es gibt aber auch wunderschöne Modelle aus Kunstleder. 




Warme Füße

Ein ganz wichtiger Punkt sind warme Füße. Bekommen diese nämlich kalt, friert man auch am restlichen Körper. Deshalb sind die passenden Schuhe sehr wichtig. Am besten ist es, wenn die Schuhe gefüttert sind. Zudem trage ich an besonders kühlen Tagen zusätzlich kuschelige Socken. Ich bin ein totaler Fan von Boots oder Stiefeletten. Es gibt aber auch noch andere nützliche Tipps für warme Füße. Wie zum Beispiel Wechselduschen oder regelmäßiger Sport. 
Die Schuhe sollten aber nicht nur warmhalten. Mir ist es auch ganz wichtig, dass sie das Outfit zu einem Hingucker machen. Da man im Winter meist die Jacke anhat, wirkt der Style  schnell schlicht. Mit den Accessoires und den Schuhen, kann man das Outfit dennoch zu einem Eyecatcher werden lassen. 





You May Also Like

0 Comments

>