Dankbarkeit - ein sehr wichtiges Gefühl in unserem Leben

by - Montag, Dezember 17, 2018

Werbung - Verlinkung - Sponsored

Dankbarkeit. Eines der schönsten Gefühle die es gibt. Natürlich gehören auch noch andere Emotionen wie Liebe, und Freude dazu. Doch Dankbar zu sein ist für mich sehr wichtig. Nicht nur Dankbar für verschiedene Situationen und Dinge im Leben. Das Wort Danke erzeugt in uns ebenfalls einen positiven Effekt. In meinem heutigen Post möchte ich euch etwas mehr zum Thema berichten. Zudem erzähle ich euch, für was ich Dankbar bin.



Dafür sollten wir Dankbar sein


Dankbar sein für unser Leben

Klingt vielleicht für den ein oder anderen nicht überzeugend. Doch wir können uns darüber freuen, dass wir Leben dürfen. Mit ganz viel Glück können wir sogar ein gesundes Leben führen. Leider dürfen das nicht alle Personen. manche leiden an unheilbaren Krankheiten und manche haben eine Behinderung. Doch wisst ihr, dass sogar diese Menschen Dankbar für ihr Leben sind. Menschen die wissen, dass sie niemals sehen können, niemals laufen können oder vielleicht sogar nicht lange leben dürfen. Trotzdem findet man auch bei ihnen Dankbarkeit. 


Für die Familie

Wieder ein Punkt der wahrscheinlich nicht auf jeden zutrifft. Aber ich bin sicher, dass er für die meisten passt. Eine Familie muss nicht immer aus Vater, Mutter... bestehen. Auch Geschwister oder die Großeltern sind ein teil deiner Familie. Sicherlich seid ihr für den ein oder anderen menschen Dankbar. Ich bin auf jeden Fall Dankbar für meine Familie. 

Da ich weiß, dass sie ab und an meinen Blog lesen möchte ich an dieser Stelle für jeden einzelnen ein Dankeschön aussprechen. 

An meine Schwester, die immer für mich da ist. Wir haben so ein starkes Bündnis. Sie ist nicht nur meine kleine Maus. Sondern auch meine beste Freundin. 
An meinen Papa, auch wenn ich ihn nicht ganz so oft sehe. So freue ich mich doch immer, wenn wir etwas unternehmen können oder einfach mal Schreiben/Telefonieren. Egal was ist, er ist immer da und hilft wo er nur kann. Zudem finde ich es toll, dass er eine so tolle Frau gefunden hat. Ich bin gerne bei den beiden. 
An meine Schwiegereltern, die mich so nett aufgenommen haben und auch immer für mich da sind. 
An meine Mama, die da ist wenn ich sie brauche. 
Außerdem bin ich Dankbar für meine Großeltern. Sie sind zwar leider nicht mehr da. Aber ich hatte eine unvergessliche Zeit mit den beiden. Zudem habe ich das Gefühl sie beschützen mich immer noch. 

Freunde

Manche können sogar für ihre Freunde Dankbar sein. ich habe schon viele tolle Freundschaften gesehen. Menschen die immer für einander da sind und sogar Nachts auf der Matte stehen, wenn man ihre Hilfe braucht. 

Unsere Existenz

Wir sollten Dankbar für unseren Job sein. Durch ihn haben wir Geld für ein dach über unseren Kopf. Wir müssen im Winter nicht frieren und werden bei regen nicht nass. Zudem haben wir immer genug essen zu Hause und müssen keinen Hunger leiden. Außerdem haben wir fließendes Wasser und können uns Duschen oder etwas trinken. Nicht jeder hat diese Dinge, die für uns selbstverständlich sind. 


Dankbarkeit als positive Grundeinstellung

Natürlich solltet ihr euch nicht gezwungen fühlen Dankbar zu sein. Allerdings kann dieses Gefühl eine positive Einstellung hervorrufen. Deshalb achtet darauf, Dankbarkeit als positive Grundeinstellung zu gewinnen. Viele Dinge sind zur Selbstverständlichkeit geworden. Das positive findet keine Beachtung mehr, obwohl es uns direkt zu Füßen liegt. Deshalb solltet ihr lernen auf das positive in eurem Leben zu schauen.

Macht euch etwas unglücklich, dann ändert es. Hier hilft die Achtsamkeit wieder. Ihr solltet lernen euren Alltag zu beobachten. Startet bereits mit einem positiven Gedanken in den Tag.
Beispielweise könntet ihr mit einem Gedanken anfangen, für den ihr Dankbar seid.

Danke, dass ich heute mit meiner Schwester einen tollen Tag verbringen darf.
Danke, dass ich heute Nacht so toll geschlafen habe.

Denkt an das positive, dass ihr am heutigen Tag vorhabt.


Schafft euch positive Erinnerungen


Ihr könnt für viele Dinge Dankbar sein, für materielle und immaterielle Sachen. Es gibt verschiedene Tipps wie ihr das Gefühl festhalten könnt.

Fotoalbum

Ich liebe Fotoalben. Bilder sagen doch einfach mehr als 1000 Worte. Legt euch ein Album an mit den schönsten Erinnerungen. Zum Beispiel Fotos eurer Familie, von eurem Urlaub oder eurer Hochzeit.


Kalender

Schreibt in euren Kalender, wofür ihr Dankbar seid und was euch gut tut.


Sprüche

Ich finde aufmunternde Sprüche richtig toll. Fertigt euch doch ein Bild mit eurem liebsten Spruch oder kauft euch einen Magneten für den Kühlschrank. Ihr könnt euch den Spruch auch als Hintergrund für das Smartphone einstellen oder ihn in euren Kalender schreiben. Manche lassen sich solche Sprüche sogar tattoowieren. Auf der rechten Seite meines Bauches steht der Spruch " Carpe Diem".


Seid aber auch Dankbar für euch


Was macht euch besonders?
Welche Charaktereigenschaften mögt ihr an euch?
Was schätzen Freunde und Familie an euch?
Was habt ihr bereits in eurem leben erreicht?
Welche wünsche möchtet ihr euch erfüllen?

Damit könnt ihr eurer Selbstwertgefühl stärken. Ihr werdet sehen, dass es euch damit besser gehen wird.


Drückt Dankbarkeit aus


Um dieses Gefühl auszudrücken solltet ihr Empathie für eure Mitmenschen aufbringen. Sage einfach mal Danke. Ihr werdet sehen, dass dieses Wort viel auslösen kann. Ihr vermittelt Anerkennung und werdet vielleicht mit einem herzlichen lächeln belohnt. Ihr solltet für kleine Gesten Dankbar sein. 

Wenn euch jemand an der Kasse vorlässt.
Wenn euch jemand die Tür aufhält. 
Das Anbieten von Hilfe, wenn jemand nach dem Weg sucht. 


Outfit


Den Pullover habe ich von Lookbookstore. Durch die Knopfleiste am Ausschnitt wirkt er nicht zu langweilig. Er sitze angenehm auf der Haut und lässt sich leicht kombinieren. Dazu habe ich meine Jenas von G-Star kombiniert. 

Das ich einen Blog schreiben kann und euch über Dinge informieren kann, die ich wichtig finde ist auch nicht selbstverständlich. Ein weiterer Grund für den ich dankbar sein kann. Aber nicht nur für die Möglichkeit zu schreiben. Ich bin auch dankbar für die tolle Kleidung, welche ich ab und zu bekomme und vor allem für meine Leser. Eure Kommentare zu lesen tut wirklich gut. 

Blue Stone Washed Jeans - G-Star



You May Also Like

3 Comments

>