Achtsamkeit - ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg

by - Mittwoch, Dezember 12, 2018


Werbung - Verlinkung


Gerade in der Weihnachtszeit fangen viele an über alles mögliche nachzudenken. Die Zeit der Liebe ist für viele Menschen die grausamste Zeit des Jahres. Das klingt hart aber leider ist es wahr. Die Selbstmordrate ist in keiner Zeit so hoch wie an Weihnachten. Ich möchte euch damit auf keinen Fall die Stimmung ruinieren. Ich freue mich sehr auf die Zeit. Doch denke ich auch an meine Mitmenschen, wie viele Menschen sind alleine und haben nichts. Das ist einfach traurig. Doch es ist niemals zu spät etwas dagegen zu unternehmen. Denken wir doch nur mal an Ebenezer Scrooge. Dieser böse alte verbitterte Mann. Nachdem er besuch von den 3 Geistern bekam, änderte er seine Einstellung und er hatte eine schöne Weihnachtszeit. Der Schlüssel des Ganzen ist wie bei allem die Achtsamkeit. Seid ihr mit euch und eurem leben zufrieden ist alles viel einfacher. Man lernt verzeihen und findet Menschen mit denen Mann die Zeit genießen kann. 

Achtsamkeit- ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg




Versuchte euch auf euer inneres zu konzentrieren. Was fühlt ihr? Was denkt ihr?
Wie geht es euch, wenn ihr euch euer Leben vorstellt? Seid ihr glücklich oder fehlt euch vielleicht etwas?
Ihr solltet zunächst einmal eure Wahrnehmung und euer Verständnis vertiefen.

Was möchtet ihr in eurem leben verändert? Schreibt eure Ziel auf und überlegt euch wie ihr es erreichen könnt. ihr braucht einen Plan um eine Veränderung zu bewirken. Ansonsten bleibt ihr immer auf der selben Stelle stehen. Wir haben alle ein bestimmtes Muster in uns, dieses müssen wir durchbrechen. Wir sollten in der Lage sein unser Muster bewusst ändern zu können. An dieser Stelle spielt die Achtsamkeit wieder eine große Rolle.

Viele Menschen haben Probleme damit und wissen gar nicht genau worum es sich dabei eigentlich handelt. Ganz bewusst euer Leben wahrnehmen in euch gehen und auch mal abschalten können. Wisst ihr eigentlich wie Brot schmeckt? Ist es sauer, süß oder salzig? Solche Kleinigkeiten gehen mit der Zeit verloren. Wir machen einfach und denken gar nicht mehr darüber nach was wir eigentlich tun. Achtet beim nächsten Duschen mal ganz genau auf das was ihr in diesem Moment macht. Wie fühlt sich das Wasser auf eurer Haut an? Wie duftet euer Shampoo oder eurer Duschegel. Kokos beschreibt keinen Duft. Arbeitet mit Adjektiven.


Beispiel: Das Wasser fühlt sich warm an. Das Shampoo duftet süßlich.


Vielleicht erinnert euch der Duft an etwas schönes. Achtet auch mal ganz bewusst auf eure Atmung. ihr werdet merken wie ruhig ihr innerlich werdet. Wenn ihr lernt mehr Achtsamkeit in eurer Leben zu bringen werdet ihr ganz schnell lernen auf euren Körper zu hören. Ihr könnt des Augenblick besser genießen. Dadurch schafft man es schlechte Eigenschaften abzulegen.





Was hat das Thema Achtsamkeit mit der Selbstmordrate zu tun? Die meisten Menschen die an Suizid denken, haben nichts mehr anderes im Kopf. Sie verschließen sich vor der Wahrheit. Natürlich nicht absichtlich. Ich kenne das leider viel zu gut. Habe mich früher selbst verletzt und oft an den Tot gedacht. Wie oft stand ich schon auf den Gleisen. Einmal habe ich sogar eine Überdosis meiner Antidepressiva geschluckt. Von einer Tablette war ich bereits so weggetreten, dass ich fast 24 Stunden schlief. Nachdem ich 9 Tabletten davon nahm, dachte ich wache nie mehr auf. nach ein paar Stunden war ich aber wieder wach. Zwar war mit mir nicht viel anzufangen, doch mir ist nichts passiert. Zum Glück! Mittlerweile lebe ich ohne Tabletten und auch wenn ich manchmal mit meiner Erkrankung zu kämpfen habe, so habe ich sie gut im Griff. Egal wie beschissen es mir geht, ich denke nicht ernsthaft an Suizid und verletze mich nicht mehr. Das Ganze habe ich unter andrem der Achtsamkeit zu verdanken. Da man dadurch erst richtig bemerkt wie schön das leben sein kann. Den Augenblick einfach mal zu genießen und sich darüber zu freuen, dass man Gesund ist.

Es gibt auch einige Menschen die alleine sind. Doch auch das ist kein Grund Weihnachten Trübsal zu blasen und es zur scheiß Zeit zu erklären. Viele Menschen haben mehrere Schicksalsschläge erlebt und trotzdem sind sie immer noch da. Sie machen das beste aus ihrem Leben. Suchen sich Freunde oder genießen die Tage mit der Familie. Irgendjemanden hat man doch immer in seinem leben. man darf sich nur nicht davor verschließen. Denkt immer daran, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat. Wie würdet ihr die Festtage verbringen, wenn ihr genau wissen würdet es sind eure letzten. Würdet ihr wirklich voller Trauer und Hass die letzten tage eures Lebens verbringen. Wäre es nicht schöner, die Zeit noch zu genießen so gut wie es nur geht. Mein Opa starb 2001 er wusste, dass 2000 das letzte Weihnachten und auch das letzte Silvester für ihn sein wird. Doch er hat die Zeit mit uns in vollen Zügen genossen.

Natürlich ist das Thema nicht sehr einfach und es erfordert eine Menge arbeit und Geduld. Doch es bringt euch auf jeden Fall weiter. Nicht nur in eurem Privatleben auch beruflich könnt ihr dadurch so einiges erreichen.


Zum Look


Merkt euch, dass nicht immer alles Schwarz und Weiß ist. Vieles ist auch Grau. Passend dazu habe ich ein Outfit ist Schwarz und Weiß kombiniert. Doch mit einem schönen Lächeln im Gesicht und der Sonne im Hintergrund wirkt alles viel freundlicher. 

Den Pullover habe ich von lookbookstore. Mir gefällt er ganz gut. Eine schöne Mischung aus Schwarz und Weiß. Zudem ist er toll geschnitten und liegt schön auf der Haut. Dazu habe ich eine gemütliche Hose angezogen, die ich mir letztes Jahr bei KIK gekauft habe. Der Pullover würde sich aber auch sehr gut in Kombination mit einer Jeans machen. 




Weitere Hilfreiche Posts zu diesem Thema





Habt ihr Interesse am Kurs könnt ihr euch über diesen Link --> Gesundheitskompetenz Kurs anmelden.


You May Also Like

3 Comments

>