Myofasziale Triggerpunkttherapie - Verschiedene Techniken


Wieder eine Woche vorbei. Deshalb geht es weiter mit der Serie "Myofasziale Triggerpunkttherapie" Wie ich bereits im letzten Post erwähnt habe, geht es heute um verschiedene Techniken. Dabei werde ich euch eine kleine Übersicht darüber geben. 




Techniken in der Übersicht



Manuelle Kompression des Triggerpunktes

Hier wird mit dem Daumen nur punktuell gedrückt. Hier bei soll die Lokale Ursache beseitigt werden. Nach 10 bis 15 Sekunden sollte der Schmerz weniger werden. Danach gibt der Therapeut erneut Druck auf diese Stelle. Er drückt dabei immer tiefer in das Gewebe. Pro Triggerpunkt werden in der Regel 60 bis 90 Sekunden angesetzt. 


Manuelle Dehnung der Triggerpunktregion

Hier wird auch wieder mit dem Daumen auf den Triggerpunkt gedrückt. Allerdings kommt zusätzlich noch eine Dehnung hinzu. Zum Beispiel wird der Kopf zu Seite geneigt um eine Dehnung zu erreichen. 


Manuelles Lösen von intramuskulären Faszienverklebungen

Intramuskulär bedeutet so viel wie in den Muskeln gelegen. Hier wird nicht punktuell gedrückt. Der Therapeut greift Beispielweise beim Latissimus mit dem Daumen auf der einen Seite und den vier Fingern auf der anderen Seite flächig in den Muskel. Das Ganze könnt ihr euch wie ein Petzgriff vorstellen. Dabei werden die Verklebungen gelöst.


Manuelle Dehnung der oberflächlichen und intramuskulären Faszien

Diese Technik ähnelt der vorherigen "Manuelles Lösen von intramuskulären Faszienverklebungen" Hier wird aber auch wieder zusätzlich eine Dehnung hinein gebracht. 


Manuelle Kompression des Golgi-Sehnen-Apparat

Es wird ein gezielter Druck auf den Golgi-Sehnen-Apparat gebracht. Zum Beispiel durch einen Trigger-Tee. Der Golgi-Sehnen-Apparat ist eine Art Nervengeflecht, welches der Regelung der Muskelspannung dient 


Myofasziales Stripping

Ausstreichen der Faszien. Hier haben wir die Methode, die wir wohl alle kennen. Zumindest die meisten von uns. Das Faszientraining mit der Black Roll ist mittlerweile sehr beliebt. Im Netz finden wir zahlreiche Übungen dazu. 
In meinem Post "Faszientraining - Warum du sie trainieren solltest" erzähle ich euch noch etwas mehr zu diesem Thema. 


Funktionelles Training 

Diese Form des Trainings beansprucht mehrere Muskeln und Muskelgruppen gleichzeitig. 
Hierzu wird es aber noch einen separaten Post geben. 


Trigger Add -ons

Es gibt noch weitere Techniken und Geräte, die helfen die Faszien wieder zu entkleben. Beispielweise durch Ultraschall, Laser, Kinesiotape, Wärme. 




Mit den Techniken könnt ihr wahrscheinlich nicht viel Anfangen. Zumindest werden das einige von euch denken. Allerdings ist diese Übersicht gerade für Physiotherapeuten sehr interessant. Aber auch für die Fitness begeisterten und Schmerzpatienten. So könnt ihr euch nämlich auf die Therapie etwas einstellen. In meinem nächsten Post werde ich euch die Symptome und Krankheitsbilder zeigen. 



Kommentare :

  1. Das klingt echt interessant. Mag die Serie sehr gerne.
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
  2. Klingt wirklich interessant :)
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  3. Sehr interessante Beitragsreihe! :)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt wirklich interessant, man merkt, dass du dich ausführlich damit beschäftigt hast =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und schreibe euch auch immer zurück. Ihr dürft natürlich auch Kritik äußern. Allerdings werde ich beleidigende Kommentare oder auch Spam löschen.

My Instagram

Designed By OddThemes | Distributed By Blogger Templates