Übersicht der wichtigsten Vitamine

Werbung |  Namensnennung


Eine gesunde Ernährung ist das A und O. Wie oft habt ihr diesen Satz schon gehört. Doch was genau sind essentielle Nährstoffe. Sprich welche Nahrungsmittel benötigt mein Körper? Diese Frage möchte ich euch in meiner Serie der Essentiellen Nährstoffe beantworten. Zunächst gehe ich auf die wichtigsten Vitamine ein, die eurer Körper benötigt. Warum diese Vitamine so wichtig sind und woher ihr sie bekommt erfährt ihr in meinem heutigen Post.


Wasserlöslich und Fettlöslich


Zunächst einmal solltet ihr wissen, dass es zwei verschiedene Gruppen von Vitaminen gibt. Man unterscheidet zwischen fettlöslich und wasserlöslich.

Die wasserlöslichen Vitamine verteilen sich in allen wasserhaltigen Bereichen unseres Körpers. Wie im Blut oder in den Zellzwischenräumen. Sie werden im Körper kaum gespeichert und werden bei einem Überschuss wieder ausgeschieden. Nur Vitamin B12 kann in der Leber gespeichert werden.

Die fettlöslichen Vitamine werden im Körper gespeichert. Zum einen haben wir so diese Vitamine auf Vorrat in unserem Körper und zum anderen kann es bei einer Überdosierung zu gesundheitlichen Beschwerden kommen.



Die wichtigsten Vitamine im Überblick


Vitamin A (fettlöslich)
Zu Vitamin A zählen viele Stoffe, die im Körper ähnlich wirken. Am bekanntesten ist das Retinol. Aber auch das Beta Carotin zählt zu Vitamin A. Es ist wichtig für die Wachstumsprozesse vieler Zellen. Zudem hält es die Haut und Schleimhäute gesund. Außerdem ist es auch ein wichtiges Vitamin für unsere Augen.

Quellen

  • Leber
  • Butter
  • Käse
  • Karotten
  • Spinat
  • Paprika
  • Tomaten
  • Brokkoli
  • Aprikosen

Vitamin C (wasserlöslich)
Ist auch als Ascorbinsäure bekannt. Es ist an vielen Vorgängen in unserem Körper beteiligt und erfüllt dort wichtige Aufgaben. Zum einen ist Vitamin C ein wichtiges Antioxidationsmittel. Es fängt freie Radikale im Blut, Geherin und in unseren Zellen ab und macht sie unschädlich. Zusätzlich schützt es unsere Gefäße und beugt somit allen Arteriosklerose verbundenen Krankheiten vor. Außerdem kräftigt Vitamin C unserer Bindegewebe, verbessert die Calcium und Eisenaufnahme. Es reguliert sogar die Hormonausschüttung und entgiftet den Körper. Sogar die Fettverbrennung in den Muskeln wird angeregt. Wir sind Konzentrierter, Entspannter und positiver Eingestellt. Wie ihr sehen könnt, ist Vitamin C ein sehr wichtiger Nährstoff. 


Quellen
Am besten eignen sich hier frisches Obst und Gemüse. 
  • Hagebutten
  •  Schwarze Johannisbeeren
  • Orangen
  • Zitronen
  • Kiwi
  • Mango
  • Ananas


Vitamin D (fettlöslich)
Über die Nahrung oder mithilfe von Sonneneinstrahlung nehmen wir Vitamin D auf. Das Vitamin hat keine biologische Wirkung. Um seine Funktion im Körper erfüllen zu können muss es sich erst in seine aktive Form umwandeln. Zwei Formen des Vitamins sind für uns besonders wichtig. Zum einen Vitamin D2 (Ergocalciferol) und zum anderen Vitamin D3 (Cholecalciferol).
Das Vitamin ist für die Bildung und Reifung von Knochenstammzellen verantwortlich. Außerdem regelt es den Calciumhaushalt und spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel des Mineral Phosphat. Es unterstützt zusätzlich das Immunsystem.

Quellen
Zum einen gewinnen wir das Vitamin aus der UV Strahlung. Deshalb sollte man sich oft draußen Bewegen. So kann der Körper sich mit dem Vitamin auftanken. Man kann es auch über verschiedene Lebensmittel aufnehmen. Jedoch haben die meisten Nahrungsmittel nur einen geringen Anteil an Vitamin D. 

  • Margarine
  • Hering
  • Gouda
  • Aal
  • Thunfisch
  • Lachs
  • Lebertran
  • Eigelb
  • Steinpilze
  • Pfifferlinge
  • Champignons

Vitamin E (fettlöslich)
Vitamin E zählt wie Vitamin C und A zu den Antioxidantien. Antioxidantien sind Radikalfänger. Sie verringern unter anderem das Risiko von Krebserkankungen und Herzinfarkt. Zudem unterstützt Vitamin E (Tocopherole) unsere Abwehrkräfte und schützen vor Gefäß Ablagerungen. 

Quellen
  • Pflanzenöl
  • Mandeln
  • Haselnüsse

Vitamin K (fettlöslich)
Vitamin K ist eine Hilfseinheit bestimmter Eiweiße. Es beteiligt sich dabei an der Bildung einiger Gerinnungsfaktoren. Zudem beeinflusst es im Zusammenspiel mit Proteinen, Calcium und Vitamin D die Knochenbildung. 

Quellen
  • Blattspinat
  • Rosenkohl
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Emmentaler
  • Bananen

Vitamin B-Komplexe (wasserlöslich)

  • Vitamin B1 (Thiamin)
  • Vitamin B2 (Riboflavin)
  • Vitamin B3 (Niacin)
  • Vitamin B5 (Pantothensäure)
  • Vitamin B6 (Pyridoxin)
  • Vitamin B7 bzw Vitamin H (Biotin)
  • Vitamin B9 (Folsäure)
  • Vitamin B12 (Cobalamin)
Vitamin B1 und B2 erfüllen wichtige Funktionen im Energiestoffwechsel. Während die Folsäure für den Stoffwechsel wichtig ist. Niacin erfüllt wichtige Funktionen im Abbaustoffwechsel und beteiligt sich an der Bildung von Fettsäuren und Cholesterin. Vitamin B5 wird für den Energiestoffwechsel benötigt. Um den Eiweißstoffwechsel und den Um- sowie Abbau von Aminosäuren kümmert sich Vitamin B6. B12 spielt eine wichtige Rolle für den Stoffwechsel und ist wichtig für die Aufnahme von Folsäure. 
Zusammen genommen sind die Vitamin B Komplexe wichtig für den gesamten Stoffwechselprozess. 

Quellen

Thiamin

Riboflavin

Folsäure

Niacin

Fleisch
Leber
Getreide
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Milch
Fleisch
Leber
Fisch
Gemüse
Obst

Grüngemüse
Getreide
Leber
Sojabohnen

Fleisch
Fisch
Milch
Kartoffeln

Pyridoxin

Cobalamin

Biotin

Pantothensäure

Kartoffeln
Fleisch
Milchprodukte
Getreide
Obst
Gemüse

Fleisch
Leber
Fisch
Milch
Eier

Leber
Eigelb
Sojabohnen
Spinat
Hülsenfrüchte
Nüsse

In fast allen Nahrungsmitteln






Foto: pixabay

Kommentare :

  1. Da mein Körper Vitamin D3 nicht von der Sonne aufnehmen kann, ist dein Beitrag sehr hilfreich für mich!

    Liebe Grüße
    Dahi von Strangeness and Charms
    A pop of red | Blazer, Beret, Polka Dots & Leather.

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner und informativer Beitrag.
    Liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und schreibe euch auch immer zurück. Ihr dürft natürlich auch Kritik äußern. Allerdings werde ich beleidigende Kommentare oder auch Spam löschen.

My Instagram

Designed By OddThemes | Distributed By Blogger Templates