Scrapbook Ideen für ein Hochzeitsalbum

Werbung  |  Namensnennung 

Ich liebe es zu Basteln. Wahrscheinlich habt ihr das auch schon an den ein oder anderen Posts gemerkt. Die Hochzeitseinladungen habe ich selbst gemacht sowie einiges an Deko und auch die Schleifen für das Auto und Tränentaschentücher habe ich gebastelt. Nun habe ich mich zum ersten mal ein ein Scrapbook gewagt. Einem leeren Buch eine Seele verleihen. Das klingt doch sehr ansprechend. Ich möchte euch von meinen Erfahrungen berichten und euch ein paar Tipps mit auf den Weg geben.


Die ersten Schritte


Zunächst sollte man sich natürlich überlegen, welches Thema das Scrapbook haben soll. Bei mir war es sehr leicht, da ich ein Hochzeitbuch gestalten wollte. Texte und Fotos gehören auf jeden Fall in das Buch. Sei es nur ein Wort, ein Gedicht oder der Ablauf unserer Hochzeit. 
Ich habe von Fotokasten ein Scrapbook Set geschickt bekommen. In diesem Set sind bereits 22 Retroabzüge enthalten. Falls diese nicht ausreichen kann man natürlich auch noch Abzüge dazu bestellen. Hier kann man sich aus drei Themenvorlagen etwas aussuchen. 

Trend
Für dieses Thema habe ich mich übrigens entschieden. Es stehen dir hier viele Gestaltungsmöglichkeiten offen. Sei es ein Buch mit dem Thema feiern mit Freunden, Familie oder Geburtstag. Natürlich könnt ihr hier auch Klassentreffen, Schulabschluss Alben oder eure Hochzeit festhalten. 

Baby
Ich freue mich jetzt schon darauf, wenn ich irgendwann einmal dieses Thema in meinem Buch festhalten darf. Es ist etwas ganz besonderes ein solches Buch zu gestalten. Die ersten Worte, die ersten Schritte.

Travel
Urlaube sind immer etwas tolles. Deshalb müssen sie auch festgehalten werden. Hier kannst du deinen Traumurlaub scrapbooken.


Lasst eurer Kreativität freien Lauf


Sobald eurer Set da ist kann es auch schon fast los gehen. Was ihr jetzt noch benötigt sind ein paar Kleinigkeiten wie Kleber, Schere und Stifte.

Kleber
Ich habe einen Klebestift verwendet. Ihr könnt aber auch einen Kleberoller verwenden. Den muss ich mir auch unbedingt wieder kaufen. Da man meiner Meinung nach mit einem Kleberoller sauberer arbeiten kann. Flüssigkleber würde ich bei einem Scrapbook nicht verwenden.  

Titelbild und Text
Zunächst sollte man sich ein schönes Foto für das Cover aussuchen und einen Text überlegen. Den man das auf das Stück Papier außen vom Album schreiben kann.

Chronologie und Anzahl der Fotos
Ich würde auf eine Seite höchstens drei Bilder kleben. Achtet darauf, dass ihr nicht jede Seite mit Fotos voll klatscht. Das wirkt nämlich leicht unübersichtlich und zum anderen sollen die tollen Dekoelemente die Seiten zu einem Hingucker machen. 

Erst Gestalten, dann Kleben
Man kennt es vielleicht noch von der Schulzeit, wenn man irgendetwas gestalten musste. Wie schnell hatte man die Sachen eingeklebt bevor der Lehrer erklärt hat, was man genau machen soll. Deshalb würde ich euch hier auch empfehlen, legt euch erst die Sachen so hin, wie sie euch gefallen bevor ihr mit dem Kleben beginnt. Ihr könnt die Seiten auch erst fertig gestallten bevor ihr sie in euren Ordner heftet. 



Habt ihr euch bereits mit den Thema Scrapbook auseinander gesetzt?





* Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Fotokasten



Kommentare :

  1. Scrapbooking hab ich noch nicht ausprobiert, aber diese Sticker sind wirklich allerliebst!

    Liebe Grüße
    Dahi Tamara von Strangeness and Charms

    AntwortenLöschen
  2. Sieht nach einem tollen Set aus.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja wirklich eine zuckersüße Idee :)
    Schau doch gerne auf meinem Blog vorbei für ein kostenloses E-Book.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab ehrlich gesagt noch nie davon gehört – ich bastel auch nur so semi-gerne :D Aber trotzdem finde ich es eine sehr süße Idee, wenn man Spaß an sowas hat, ist das wirklich schön! Liebe Grüße, Laura

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und schreibe euch auch immer zurück. Ihr dürft natürlich auch Kritik äußern. Allerdings werde ich beleidigende Kommentare oder auch Spam löschen.

My Instagram

Designed By OddThemes | Distributed By Blogger Templates