Regen in Salzburg - Was tun?


Schlechtes Wetter kann einen Urlaub ziemlich schnell vermiesen. Hier ist dann positives Denken angesagt. Bleibt man wirklich die Tage dann nur im Hotel und schmollt oder stellt man sich lieber dem Wetter entgegen und macht das beste draus? Ganz klar, man macht das beste aus der Situation. Wie heißt es doch so schön, es gibt kein schlechtes Wetter. Nur die unpassende Kleidung. Wie man Salzburg trotz des Regens genießen kann, zeige ich euch im heutigen Post.




Museen Tour


In Salzburg gibt es sehr viele Museen. Da ist auf jeden Fall für jeden etwas schönes dabei. Da wir uns Dienstags bereits ein 24 Stunden Salzburg Ticket gekauft haben. Ging es für uns aber zuerst noch an das Schloss. Natürlich ist das Schloss mit seinen Wasserspielen bei sonnigem Wetter schöner. Trotzdem hatten wir viel Spaß und waren mit unseren Jacken, Wanderschuhen und einem Regenschirm bestens ausgestattet. Danach führte uns der Weg noch in zwei Museen. Leider hat die zeit nicht für mehr gereicht. 

Im Haus der Natur hielten wir uns 3 Stunden auf. Hier hätten wir durch aus noch länger verweilen können. Es gibt einfach sehr viel zu sehen und tolle Dinge, die man ausprobieren kann. 


Top 10 Museen


DomQuartier
Das Museum wurde uns von einer netten Salzburgerin empfohlen. Leider haben wir es aber zeitlich nicht mehr geschafft es zu besuchen. Das nächste mal werden wir es aber auf jeden Fall mal ansehen. Das DomQuartier spiegelt den Eindruck des ehemaligen Fürstbischof wieder. 

Stiegel Brauwelt
Ein tolles Museum für die Bier Liebhaber. Hier bekommt man auch ein Begrüßungsbier gereicht. Dieses mal haben wir es nicht geschafft, werden es aber beim nächsten mal nachholen. Da ich kein Bier mag stand es nicht an erster Stelle unserer Ziele. 

Salzburg Museum
In diesem Museum findet ihr Kunst und Kulturgeschichte rund um Salzburg. Zudem gibt es hier auch immer wieder verschiedene Ausstellungen. Uns hat das Museum nicht ganz so gut gefallen. Aber das ist natürlich auch Geschmackssache. 

Spielzeug Museum
Vor allem für die Kinder sehr interessant. Man findet hier nicht nur Spielzeug aus vergangenen Tagen ausgestellt. Hier kann man auch mit einer Rutschbahn vom zweiten ins den ersten Stock gelangen oder sich in die Leseecke zurück ziehen. Außerdem können die Kinder hier spielen und toben. 

Weihnachtsmuseum
Für die Liebhaber des Weihnachtsfestes oder Fans von Interior genau das Richtige. Hier könnt ihr euch wundervolle Dekoration von früher ansehen. 


Festungsmuseum
Befindet sich direkt bei der Festung. Hier werden römische Münzen, Keramiken und Mauerreste gezeigt. Außerdem mittelalterliche Heizanlagen und romanische Arkaden, Waffen, Rüstungen sowie Folterinstrumente. Zu sehen gibt es auch eine komplett eingerichtete Burgküche und historische Militärmusikintrumente. 

Mozart Geburtshaus
Ein muss, wenn man nach Salzburg kommt. In diesem haus kam der kleine Amadeus zur Welt. Am 27 Januar 1756 wurde der berühmteste Sohn der Stadt Salzburg in diesem Haus geboren. 26 Jahre lang lebte die Familie Mozart in diesem Haus. 1773 zogen sie in das Mozart Wohnhaus um. 
Ein einstündiger Rundgang führt durch die originalen Wohnräume. Hier könnt ihr Mozart in all seinen Facetten Kennenlernen. Von der Kindheit als Wunderknabe bis hin zum mysteriösen Tod. Im ersten Stock gibt es eine jährlich wechselnde Sonderaustellung. 

Mozart Wohnhaus
Bis zu seinem Umzug nach Wien 1781 lebte Mozart in diesem Haus. Im zweiten Weltkrieg wurde das Haus zum Teil zerstört. 1996 feierte das Wohnhaus seine Wiedereröffnung.  Im Museum findet man Instrumente, Dokumente und Porträts. Zudem erfährt man interessantes über die Geschichte des Hauses und Mozart. 

Marionettenmuseum
Falls ihr diese Puppen mögt, könnt ihr gerne einen Blick in das Museum werfen. Ich habe hier lieber einen weiten Bogen gemacht. Da ich vor Puppen Angst habe. Natürlich gibt es aber auch ausnahmen.

Museum der Moderne
Wer sich für moderne Kunst interessiert ist hier auf jeden Fall richtig. 



Salzburg Card


Mit der Salzburg Card könnt ihr einige Attraktionen umsonst ansehen. Für 24 Stunden zahlt ihr von Mai bis Oktober 28€. Schaut ihr euch die Preise der Sehenswürdikeirten einzeln an lohnt sich die Karte auf jeden Fall. Zudem könnt ihr in dieser Zeit auch mit den Bussen fahren. 

An regen tagen könnt ihr sogar die Schifffahrt auf der Salzach wahrnehmen. Da das Schiff überdacht ist. So könnt ihr trotz schlechtem Wetter eine wundervolle Zeit in Salzburg haben. Zum Glück waren bei uns nur die ersten zwei tage nicht so schön. So konnten wir an den anderen tagen noch die wundervolle Umgebung genießen. Es gibt wunderschöne Seen und tolle Wanderwege rund um Salzburg. Zu diesem Thema werden auf jeden Fall noch ein paar Posts kommen. 



Wart ihr schon mal in Salzburg? Was würdet ihr für Regentage empfehlen?


Kommentare :

  1. Eine super Idee so einen Beitrag zu schreiben! Bei Regen denk ich immer, dass man zu Hause bleiben und entspannen muss. Ins Museum zu gehen ist natürlich die bessere Alternative.

    Liebe Grüße
    Gilda

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Post und es sieht nach einem schönen Tag aus.
    Dann habt ihr ja das beste daraus gemacht
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und schreibe euch auch immer zurück. Ihr dürft natürlich auch Kritik äußern. Allerdings werde ich beleidigende Kommentare oder auch Spam löschen.

My Instagram

Designed By OddThemes | Distributed By Blogger Templates