Gesund Abnehmen! So schaffst du es

by - Sonntag, März 25, 2018


Wenn ich mich auf den Straßen umsehe, fällt mir eins auf. Die Menschen werden immer dicker. Ich möchte keinen runter ziehen. Wenn die Personen sich in ihrem Körper so wohl fühlen, dann bin ich die letzte die etwas dagegen hat. Aber man sollte auch an die Gesundheit denken. Seit Januar habe ich gute 4 Kilo verloren und konnte an Muskelmasse aufbauen. Ich befinde mich auf einem guten Weg. Mein Selbstbewusstsein ist stärker geworden und ich fühle mich fitter. Ich appelliere an niemanden, dass er sich runter hungern soll oder Kurven nicht attraktiv sind. Das was wir durch das Fernsehen vermittelt bekommen ist einfach schrecklich. Wenn ihr aus gesundheitlichen gründen abnehmen wollt, oder weil ihr euch nicht wohlfühlt ist das ok. In meinem heutigen Post gebe ich euch ein paar Tipps zum gesunden Abnehmen. 


3 Schlüsselwörter, die ihr euch merken solltet



Proteine >> Gemüse >> Wasser


Natürlich sind auch Kohlenhydrate, Fette und andere essenzielle Mikronährstoffe nicht unwichtig. Aber ihr solltet euch bewusst sein, dass der Konsum von größeren Mengen an Protein, Gemüse und Wasser euch primär helfen Fett abzubauen. Da ihr aber auch die anderen Nährstoffe nicht vergessen sollt gilt im Allgemeinen: 

Eine ausgewogene Ernährung!

Protein
Oder auch Eiweiß steckt nicht nur in Eier. Eiweiß kommt in fast allen Lebensmitteln vor wie zum Beispiel Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Gemüse und Obst. Proteine sind für unseren Körper sehr wichtig, da sie wertvolle Aminosäuren enthalten. Da Eiweiße vom Körper langsamer verdaut werden als Kohlenhydrate, halten sie uns länger satt. Außerdem baut es Muskeln auf und repariert die beschädigte Muskelstruktur. Was uns in der Ruhephase zu gute kommt. Denn je mehr Muskeln wir haben, desto mehr Kalorien verbrennen wir auch in Ruhe. Zusätzlich wurde nachgewiesen, dass eine Eiweißreiche Ernährung auch gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Sie hat einen positiven Effekt auf den Blutdruck und spielt eine wichtige Rolle für den Stoffwechsel in unseren Zellen. 

Gemüse
Das Gemüse gesund ist, bekommen wir schon als Kinder beigebracht. Es enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Im Zusammenhang mit einer kalorienreduzierten Diät bietet es noch weitere Vorteile. Zum einen versorgt es den Körper mit wichtigen Mikronährstoffen. Die dafür sorgen, dass der Stoffwechselprozesse trotz der Diät richtig funktioniert. Die enthaltenen Antioxidanzien sorgen unter anderem für ein starkes Immunsystem. Außerdem enthält Gemüse viel Wasser und im Verhältnis zu seinem Volumen eine geringe Nährstoffdichte. Deshalb eignet sich Gemüse perfekt als Sättigungsbeilage, ohne eurer Kalorienlimit zu überschreiten. 

Wasser
Wusstet ihr, dass unser Körper zu rund 70% aus Wasser besteht? Deshalb ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr auch so wichtig. Denn nur durch eine ausreichende Zufuhr funktionieren auch unsere Stoffwechselprozesse im Körper. Ihr solltet am Tag mindestens 1 1/2 Liter zu euch nehmen. Besser wären natürlich 2 Liter. Im Sommer oder bei sportlicher Aktivität solltet ihr sogar noch etwas mehr trinken. 



Schreibe dir einen Ernährungsplan oder hole dir dabei Hilfe


Um es zu vermeiden wieder in das alte Muster zu fallen, solltest du dir einen Plan schreiben oder schreiben lassen. Wenn es dir leichter fällt, kannst du dich auch bei verschiedenen Programmen anmelden. Oftmals scheitert es aber auch ganz einfach an der Zeit und bei Stress greift man gerne mal zu etwas ungesundem. Deshalb kann es auch helfen die Mahlzeiten vorzukochen. Viele machen sich bereits Sonntags das Essen für die nächsten Tage, da sie es sonst nicht schaffen würde eine gesunde Ernährung beizubehalten. Ich schreibe mir immer einen Wochenplan und koche am selben Tag. Falls ich mal Spätschicht habe kocht mein Liebster für uns. Durch die Aufteilung können wir immer frisch kochen. Natürlich gehen wir auch mal essen, gönnen uns etwas Süßes oder essen etwas ungesundes. Man sollte sich nämlich nichts verbieten. Eure Ernährung sollte aber im großen ganzen Gesund sein. Gegen das so genannte cheaten ist nichts einzuwenden. Um Fett zu verbrennen gilt immer noch die alte Regel: 

"Nimmt weniger Kalorien auf, als ihr verbrennt." 

Wenn ihr die Woche über gesehen zum Beispiel ein Defizit von 700 Kalorien habt und am Wochenende einfach mal Lust auf Eis, Kuchen oder Pizza habt ist das ok. Selbst wenn ihr an diesem Tag einen Überschuss von 300 Kalorien hättet. Wäre eure Gesamtbilanz immer noch bei 400 Kalorien im Defizit. Wenn ihr es schafft zwei Wochen lang am Stück gesund zu essen, ist es natürlich noch besser. Aber ihr solltet euch zu nichts zwingen und euch auf keinen Fall etwas verbieten. Denn eine gesunde Ernährung soll Spaß machen. 


Geduld und Disziplin sind die Schlüssel zum Erfolg


Reduziere deine Kalorienaufnahme auf keinen Fall zu schnell. Das bringt deinen Körper nämlich ziemlich durcheinander. Zudem solltest du auch keine zu langen Diätphasen einleiten. Eurer Körper stellt sich nämlich dann darauf ein nichts mehr zu bekommen und reduziert den Stoffwechsel. Ihr Stagniert und erzielt dann keine weiteren Erfolge mehr. Im Gegenteil durch dieses Verhalten kommt es zum sogenannten JoJo Effekt. Nimm dir nicht vor 5 Kilo innerhalb einer Woche zu verlieren. Gehe das ganze langsam an. 





Wenn ihr Fragen rund um das Thema Fitness und Ernährung habt, könnt ihr mir diese gerne Stellen


You May Also Like

13 Comments

>