Wundervolle Erinnerungen an New York mit Cheerz*

by - Sonntag, Juli 09, 2017


An unseren Urlaub in New York werde ich sicher noch lange zurück denken. Ein Traum ging in Erfüllung und ich wurde nicht enttäuscht. Die Stadt war sogar noch schöner, als ich dachte. Vor allem solche tollen Erlebnisse haben es verdient festgehalten zu werden. Wundervolle Fotos und ein wenig Text, damit man sich auch in 10 Jahren noch dran erinnern wird. Natürlich kann man ein Fotobuch auch für andere Anlässe gestallten. Zum Jahrestag, an Geburtstage, an der Hochzeit oder für das Kind. Solche Bücher fand ich schon immer richtig toll und habe sogar mein erstes Kinderbuch bei mir zu Hause. Es ist interessant zu sehen, wann mein erstes Zähnchen gewachsen ist oder welches Wort ich als erstes sagte. Heute möchte ich auch aber mein Buch mit den Erinnerungen aus New York zeigen.


Scrapbook von Cheerz


Ich denke die meisten von euch kennen den Onlineshop bereits. Schaut man sich auf Instagram um, findet man viele tolle Fotos aus dem Shop. Die Retro Fotos sind besonders beliebt. Ich sollte mir auch unbedingt noch ein paar Bilder in diesem Stil drucken lassen. Nun möchte ich euch aber erst einmal von meinem Projekt berichten. Mir war klar, dass ich dieses mal kein Fotobuch online gestalten würde. Die Eintrittskarten und Flugtickets sollten nämlich mit ins Buch. Deshalb entschied ich mich für ein großes Scrapbook. Es hätte auch noch eine kleinere Variante gegeben. Zu dem Buch könnt ihr euch mindestens 30 Fotos drucken lassen. Außerdem sind Klebepastillen und ein weißer Stift erhalten. Da sich der weiße Holzstift meiner Meinung nach nicht richtig vom schwarzen Untergrund hervorgehoben hat, habe ich mir ein paar Metallic Stifte bei Amazon gekauft. 


Schwarzer Hintergrund


Der schwarze Hintergrund ist mal etwas anderes und mit den richtigen Farben gefällt es mir so auch ganz gut. Vor allem wenn ihr euch für Retro Fotos entscheidet finde ich ihn optimal. Mit einem weißen Background kämen solche Fotos nicht richtig zur Geltung, da sie einen weißen Rand haben. Mir gefallen beide Varianten sehr gut. Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Ich habe das Gefühl durch das dunkle Papier wird der Text nochmal etwas hervorgehoben. Um diesen Effekt zu erzielen, braucht man aber die richtigen Stifte. Auf einem hellen Untergrund sieht man die Farben natürlich besser und kann auch mit Holzstiften schreiben.  


Chronologisch geordnet

Damit ich nicht einfach irgendwelche Texte schreibe und Fotos durcheinander klebe, habe ich mir vorher einen Plan gemacht. Zuerst habe ich die Fotos nach den Tagen geordnet. Was haben wir wann gemacht? Am Anfang vom Buch steht das Datum und ein kleiner Text zu New York. Hier habe ich ein Foto ausgewählt, dass ich vom Empire State Building aus fotografiert habe. Auf der zweiten Seite starteten wir in Frankfurt. Unsere Flugzeiten und zwei passende Bilder habe ich hier eingetragen. Außerdem einen kleinen Text zum Flug. Die nächsten Seiten zeigen unseren Urlaub vom ersten Tag bis zum Rückflug.


Verzierungen


Nicht nur Fotos und Texte befinden sich in diesem Buch. Einige Seiten habe ich auch nochmal etwas verziert. Hier und da ein paar Herzchen oder Sterne. Natürlich nicht zu viel, sonst wird man leicht abgelenkt. Die Fotos und Texte sollen im Vordergrund stehen. Auf der letzten Seite vom Scrapbook, habe ich meiner Kreativität nochmal freien Lauf gelassen. Ein Herz mit der US Flagge und New York in dicken Buchstaben. Natürlich könnt ihr auch mit Washi Tape oder Stempel arbeiten. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. 





Wie findet ihr mein Fotobuch? Habt ihr auch schon mal ein Scrapbook gestaltet? Vielleicht gibt es darüber ja sogar ein Post. Postet es gerne in die Kommentare, vielleicht bekomme ich noch ein paar Inspirationen für das nächste Buch. 





* Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Cheerz.

You May Also Like

10 Comments

>