So macht das Sightseeing Spaß

by - Donnerstag, Juni 29, 2017


Welche Looks will ich in New York tragen? Diese Frage habe ich mir schon lange vor unserem Urlaub gestellt und wusste einfach keine Antwort. Mir war klar, dass wir lange Unterwegs sein werden und deshalb musste es etwas bequemes sein. Natürlich finde ich es schön, wenn andere Blogger mit ihren Heels und wundervollen Kleidern durch New York laufen. Aber wenn wir ehrlich sind, gehören diese Looks nicht auf eine Sightseeing Tour. Ich möchte keine 10 Stunden in meinem Heels durch die Stadt laufen. Wenn ich aber etwas von der City sehen möchte, bleibt mir nichts anderes übrig als ein paar Stunden auf den Beinen zu sein. Deshalb war mir klar, dass ich die bequemsten Schuhe mit nehmen muss. Zudem war es zwar sonnig aber nicht zu warm. Deshalb durfte auch mein Cardigan mit auf meine Reise. 


Was muss ich beim Sightseeing beachten?

Um eine Sightseeing Tour gut zu überstehen, braucht man zunächst einmal bequeme Kleidung. Das ist aber nicht alles. Ihr solltet auf jeden Fall ein kleines Notfall Kit auf eurer Reise dabei haben. Nicht nur Medikamente wie Schmerztabletten oder die Pille gehören da rein. Ganz wichtig sind kühlende Cremes für die Beine und Füße. Außerdem solltet ihr auch immer ein Pflaster dabei haben. Falls ihr euch doch eine Blase laufen solltet. Zudem ist es auch wichtig, eurem Körper ruhe zu gönnen. Übertreibt es nicht und plant in eure Tour pausen ein. Wir haben auch des öfteren Pausen gemacht. Mein Liebster hat mir sogar die Füße zwischendurch massiert. Glaubt mir, dass war eine wohltat. Während eurer Pausen könnt ihr einfach in einem der tollen Parks in New York relaxen und etwas Kraft tanken. Ein kleines Picknick ist doch auch etwas schönes, bevor es zur nächsten Sehenswürdigkeit geht. 


Bequeme Kleidung


Es gibt nichts bequemeres als ein gutes Schuhwerk. Deshalb habe ich mich für meine Converse entschieden. Sie reiben nicht und fühlen sich angenehm an. Um meine Schritte etwas abzufedern habe ich mir noch ein paar Gel-Einlegesohlen gekauft. Aber nicht nur die Schuhe sollen bequem sein. Auch der Rest sollte gut sitzen. Es gibt nichts schlimmeres als zu große oder zu enge Kleidung. Wenn ihr euch wohl fühlt, könnt ihr euch voll und ganz auf eure Tour konzentrieren. Ich habe mich für ein paar Jeans, ein Top und meinen Cardigan entschieden. Gerade an kühlen tagen, mag ich Cardigans sehr gerne. Wenn die Sonne sich doch noch blicken lässt, kann man das Jäckchen ganz leicht im Rucksack verstauen. Um dem Outfit noch einen kleinen Eyecatcher zu geben, habe ich eines meiner Choker angezogen. 


Essen und Trinken


Auch der Proviant für Unterwegs ist ganz wichtig. Der Körper braucht bei größeren Anstrengungen Energie. Deshalb ist vor allem das Trinken so wichtig aber auch ein paar kleine Snacks solltet ihr dabei haben. Wir hatten immer eine Kleinigkeit zum Essen dabei. Da wir unser Frühstück auch im Park genossen haben. Außerdem hatten wir auch so einiges zu Trinken in unserem Rucksack. Eine Flasche Wasser für den Durst und eine Cola oder ein Saft für zwischendurch. Da ich des öfteren Probleme mit dem Kreislauf haben, nehme ich auf solchen Touren gerne etwas mit Zucker mit. Danach geht es mir meist wieder besser. 


Sneaker: Converse
Jeans: Vero Moda
Top: Primark
Cardigan: Just Fab
Choker: Amazon

Habt ihr noch weitere Tipps für das Sightseeing und wie findet ihr meine?

You May Also Like

23 Comments

>