Konzentriere dich auf das Wichtigste in deinem Leben

by - Sonntag, November 27, 2016


Ich habe mir in der letzten Zeit viele Gedanken gemacht, um meinen Beruf, meine Wünsche, meine Ängste und meine Zukunft. Oft wissen wir nicht genau was wir wirklich wollen. Fühlen uns unwohl in der jetzigen Situation. Möchten etwas ändern und wissen nicht wo wir anfangen sollen. Heute möchte ich diese Gedanken mit euch teilen.


Beruflich Weiterentwickeln, der Plan einer Familie

 

Auf der einen Seite möchte ich mich gerne beruflich Weiterentwickeln. Am liebsten wäre es mir, eine Stelle im Büro zu haben. Da mir meine Schultern, Nacken und Rücken immer wieder Probleme bereiten. Allerdings würde eine neue Ausbildung wieder 3 Jahre dauern. Dabei möchte ich mit der Familienplanung nicht mehr so lange warten. Schließlich bin ich bereits 25 Jahre. Diese Gedanken gehen mir durch den Kopf, dabei müsste ich mich einfach auf das Wichtigste konzentrieren. Was wäre so schlimm daran, erst mit 30 ein Kind zu bekommen? 

Der Wunsch nach einem eigenen Baby ist mittlerweile sehr groß. Seitdem jeder im Umkreis bereits Mutter ist oder Schwanger ist. Ich weiß, dass ein Kind viel Verantwortung mit sich bringt. Aber ich weiß auch, dass es nichts schöneres gibt, als das eigene Kind auf den Armen zu tragen. Einen Beruf habe ich und sorgen könnte ich mich auch um das kleine Wunder. Jedoch muss ich auch an meine Gesundheit denken und langfristig über alles nachdenken. Wer weiß, was in ein paar Jahren ist.



Eine weitere Ausbildung oder vielleicht sogar ein Fernstudium

 

Ich habe auch schon daran gedacht, mit einem Fernstudium anzufangen. Etwas zu lernen, was mir wirklich Spaß macht. Schließlich verbringt man viel Zeit auf der Arbeit und da sollte sie auch Spaß machen. Allerdings habe ich keine Erfahrung was das Fernstudium betrifft. Zählt es genauso wie ein richtiges Studium oder eine Ausbildung? Hat man danach Chancen einen Job zu finden? 
Vielleicht habt ihr ja bereits Erfahrung mit einem Fernstudium gemacht und könnt mir hier noch ein paar Tipps geben. 

Ich habe Angst zu versagen, vom Weg abzukommen. Dabei muss ich nur an meine Ziele glauben und dafür käpfen. Egal wie lange es dauert.


Habt ihr Erfahrungen mit dem Fernstudium gemacht? Geht es euch auch manchmal so wie mir oder habt ihr diese Hürde schon gemeistert.




You May Also Like

11 Comments

>