Im Interview mit Linsenspiel

by - Donnerstag, März 31, 2016



Um die Fashion Blogparaden ein wenig interessanter zu gestallten, kam ich bei meiner letzten auf die Idee im Anschluss ein Voting zu starten. Die Gewinnerin bekam die Chance auf meinem Blog vorgestellt zu werden. Hier könnt ihr euch nochmal die Teilnehmerinnen ansehen und hier findet ihr meinen Look zum Thema "Meine liebsten Schuhe". Gewonnen hat die liebe Sophie von Linsenspiel, deshalb möchte ich euch heute das Interview mit ihr zeigen. 



Im Interview mit Linsenspiel


Hallo liebe Sophie, deinen Blog gibt es nun seit über einem Jahr. Du zeigst uns regelmäßig schöne Outfits und tolle Rezepte. Wie wählst du eigentlich deine Outfits und die Locations aus?

Hallo liebe Michelle! Bei den Outfits habe ich meistens ein neues Teil, bei dem ich sofort weiß, dass ich es gerne auf dem Blog zeigen würde. Dazu schaue ich dann in meinem Kleiderschrank, was ich dazu kombinieren könnte und so entsteht dann das fertige Outfit! Bei den Locations gestaltet sich die Suche meistens etwas schwierig. Wenn man die Bilder von Bloggern aus der Großstadt sieht ist alles schön clean und weiß, tolle Häuser oder schöne Türen. Bei mir auf dem Dorf hingegen sieht es etwas anders aus. Deshalb fahren wir meistens erst einmal ne halbe Stunde durch die Gegend, bis wir einen schönen Platz gefunden haben. 

Ich finde man sollte sich beim Bloggen gut Organisieren, da man sonst leicht den Überblick verlieren kann und unnötigen Stress hat. Wie denkst du darüber? Bereitest du deine Posts vor oder hast du eine Idee wie man am Besten beim bloggen vorgeht?

Ich hatte mal eine Zeit, da habe ich alles immer schön geplant und auch Posts vorgeschrieben. Jetzt, wo die Uni wieder begonnen hat, habe ich das etwas schleifen lassen und muss die Posts meistens spontan schreiben, wenn ich gerade mal Zeit habe. Ich hoffe aber sehr, dass ich das bald wieder ändern kann! 

Du bist von blogger zu Wordpress gewechselt, was gab dir den Anreiz und bist du mit deiner Entscheidung zufrieden?

Ich kann dir eigentlich gar nicht wirklich sagen, warum ich es gemacht habe. Ich dachte glaube ich einfach, es wäre professioneller. Viele schrieben auch, dass es so viel besser dort sei. Ich muss gestehen, ich habe die Vorzüge noch nicht alle erkannt und wünsche mir manchmal das einfache Blogger System zurück. Naja vielleicht kommt es ja noch.. 

Als Fashionblogger muss man immer Up to date sein, wie informierst du dich über die neusten Trends? 

Meistens lese ich Zeitschriften wie die InStyle oder so, aber natürlich lasse ich mich auch von anderen Bloggern inspirieren. 




Wenn du gerade nicht am Bloggen bist, wie verbringst du dann am liebsten deine Freizeit?

Momentan leider viel mit lernen, aber ansonsten natürlich am liebsten mit meinem Freund und meinen Hund.

Hattest du bezüglich des Bloggens jemals zweifel und wolltest am liebsten alles hinwerfen? Gibt es Menschen die dich in deiner näheren Umgebung unterstützen mit dem was du machst?
Richtige Zweifel hatte ich eigentlich nie. Ich stehe voll und ganz hinter dem was ich mache und liebe es! Ich kann es mir auch gar nicht mehr vorstellen ohne Linsenspiel. Meine komplette Familie steht da voll und ganz hinter mir und finden es toll, was ich da mache. 

Danke, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast. Ich finde es wirklich super was du machst, mach auf jeden Fall weiter so. Möchtest du zum Schluss noch ein paar Worte los werden? 
Ich danke dir für das tolle Interview und natürlich allen, die für mich gestimmt haben! Es ist immer wieder schön, wenn man für etwas positive Bestätigung bekommt.




Kennt ihr den Blog von Sophie bereist? Wie hat euch meine Idee und das Interview gefallen?


You May Also Like

9 Comments

>